Terrassen aus Massivholzdielen:

Wie ein Wohnzimmer, nur draußen.

Foto: Lehmwand

© junej | Fotolia

Warum überhaupt Holz?

  • Holzdielen sind einfach schön.
  • Die Dielen werden auf einer Unterkonstruktion verschraubt. Diese lässt sich in nahezu jeder Abmessung bauen, sodass eine Holz-Terrasse auf praktisch jedem Untergrund in jeder Höhe in jeder Größe errichtet werden kann - ein entscheidender Vorteil gegenüber Steinplatten oder Terrassenfliesen.
  • Der Spalt zwischen den Dielen lässt das Wasser direkt ablaufen. In der Regel ist es nicht nötig, einen separaten Wasserablauf zu installieren.
  • Holzdielen sind fußwarm und erlauben es, mit Socken oder Barfuß auf ihnen zu laufen.
  • Das Terrassen-Holz, das wir verwenden, entstammt nachhaltig bewirtschafteten Wäldern Europas und ist bis auf Trocknen und eine mechanische Bearbeitung (Sägen, Fräsen, Hobeln) im Ur-Zustand.
  • Auf den Einsatz von gesundheitlich und ökologischen bedenklichen Chemikalien kann verzichtet werden.
Icon: Absatz Signet

Ökologie und Nachhaltigkeit einer Holzterrasse

Das meistverwendete Holz für Terrassen in Deutschland ist Bangkirai. Es ist sehr dicht und sehr wetterbeständig. In dieser Hinsicht ist es ein geeignetes Holz, um außen eingesetzt zu werden. Trotzdem verzichten wir darauf konsequent.

Bangkirai wächst in Südostasien im Regenwald. Der Transportweg nach Europa ist lang. Und, noch wichtiger: Ob die Bäume in einem nachhaltigen Waldwirtschaftsprozess geschlagen werden, ist schwer bis gar nicht nachzuvollziehen. Leider helfen hier auch Siegel wie "FSC" nicht weiter.

Das Gute ist: Wir finden in europäischen Wäldern hervorragende Alternativen. Eiche und Kastanie zum Beispiel eignen sich hervorragend für den Bau einer Holzterrasse. Diese Holzarten sind widerstandsfähig gegen Feuchtigkeit und Pilze und halten viele Jahre. Wenn wir sie verbauen, behandeln wir diese Dielen entweder gar nicht (was schneller zum Vergrauungsprozess führt), oder wir tragen spezielles Terrassen-Öl auf, das unseren ökologischen Standards entspricht.

Icon: Absatz Signet

Ihre Dielenauswahl

Sollten Sie sich für eine Terrasse aus Massivholzdielen entscheiden, sprechen Sie uns an. Wir haben hochwertige Dielensorten im Angebot und bringen entsprechende Muster mit zu Ihnen nach Hause.

Ihr Vorteil: Sie können sich das Muster der Terrasse direkt dort anschauen, wo sie gebaut wird. Selbstverständlich verlegen wir auch Terrassendielen, die Sie nicht über uns beziehen - allerdings kein Tropenholz und kein kesseldruckimprägniertes Material.

Unser Dielenangebot

Wir importieren selbst Massivholzdielen aus dem Limousin, Frankreich. In dieser waldreichen Region sind vor allem Eichen und Kastanien zu Hause. Aus diesen Hölzern fertigt das Sägewerk, über das wir die Dielen beziehen, Produkte höchster Qualität. Wir kennen die Region und die Verarbeiter und wissen, dass viel Wert auf Ökologie und Nachhaltigkeit gelegt wird und nicht mehr Bäume geschlagen werden als nachwachsen.

Wir empfehlen diese Dielen gerne und führen sie Ihnen per Muster bei Ihnen zu Hause vor. Vom selben Sägewerk können wir übrigens auch Holz für die Unterkonstruktion erhalten. Lärche ist hier eine empfehlenswerte, langlebige Holzart, die ebenfalls in der Region heimisch ist.

Top