Massivholzdielen: Robust, edel, schön.

Und halten eine Ewigkeit.

Foto: Lehmwand

© Fuchs Bau GbR

Eigenschaften

Es gibt wohl kaum einen anderen Boden, der so viele Vorteile wie einer aus Massivholzdielen bietet. Ein Dielenboden...

  • ist robust und hält Jahrzehnte lang
  • reguliert das Raumklima, wenn er geölt und nicht lackiert wird (unsere Böden werden ausschließlich mit Öl, manchmal auch mit Wachs behandelt)
  • kommt nahezu komplett ohne Chemikalien aus, wenn er nicht geklebt wird
  • ist relativ leicht zu restaurieren, sollte er es nach Jahren der Beanspruchung einmal nötig haben
  • stammt aus nachwachsenden Rohstoffen aus Europa
  • hat eine leicht isolierende Wirkung und sorgt für ein wohlig-warmes Gefühl
  • bietet die Möglichkeit, eine ökologische, zentimeterdicke Dämmschicht im Bodensystem zu installieren
  • lässt sich in fast allen Begebenheiten verbauen
Icon: Absatz Signet

Auswahl Ihres Bodens

Sollten Sie sich für einen Massivholzdielenboden entscheiden, sprechen Sie uns direkt an. Wir haben hochwertige Dielensorten im Angebot und bringen entsprechende Muster mit zu Ihnen nach Hause.

Ihre Vorteile: Sie können sich das Muster des Bodens direkt dort anschauen, wo er verlegt wird. Selbstverständlich verlegen wir auch Dielen, die Sie nicht über uns beziehen.

Unser Dielenangebot

Wir importieren selbst Massivholzdielen aus dem Limousin, Frankreich. In dieser waldreichen Region sind vor allem Eichen und Kastanien zu Hause, aber zum Beispiel auch die Wildkirsche. Aus diesen drei Hölzern fertigt das Sägewerk, über das wir die Dielen beziehen, Produkte höchster Qualität. Wir kennen die Region und die Verarbeiter und wissen, dass viel Wert auf Ökologie und Nachhaltigkeit gelegt wird und nicht mehr Bäume geschlagen werden als nachwachsen.

Wir empfehlen diese Dielen gerne und führen sie Ihnen per Muster bei Ihnen zu Hause vor. Sollten Sie andere Dielen wünschen, können Sie auch viele andere Holz- und Dielenarten über uns beziehen.

Icon: Absatz Signet

Oberflächenbehandlung

Nach dem Verlegen erhalten die Massivholzdielen ihren Endschliff. Danach werden sie mit einem hochwertigen, lösemittelfreien Parkettöl ohne Schadstoffe geölt, das auf Leinöl aus Leinsamen basiert. So erhält der Boden eine warme, kontrastreiche Farbe und einen langlebigen Schutz. Zudem bleiben die Poren des Holzes durch das Ölen (im Gegensatz zum Lackieren) offen. Der Boden kann so feuchtigkeits- und Raumklima-regulierend wirksam sein. Und er fühlt sich weiterhin nach Holz an - und nicht nach einer plastikähnlichen Lackschicht.

Auf Wunsch kann eine zusätzliche Wachsschicht aufgetragen werden. Das macht den etwas glänzend und verleiht ihm eine samtige Oberfläche.

Icon: Absatz Signet

Kleben oder schrauben?

Prinzipiell gibt es drei Arten, Massivholzdielen zu verlegen: Kleben, mit Klammern verbinden und schrauben.

  • Bei der Verklebung werden die Dielen vollflächig auf einem ebenen und geraden Estrich verklebt. So ist die Wahrscheinlichkeit der Fugenbildung zwischen den Dielen am geringsten, weil das Holz durch die vollfächige Fixierung an der Ausdehnung bzw. am Zusammenziehen gehindert wird. Ein weiterer Vorteil ist die geringe Aufbauhöhe des Bodens. Sie setzt sich zusammen aus Kleberauftrag und Dielenstärke - weniger geht nicht.
  • Für das Arbeiten mit Klammern ist ebenfalls ein ebener und glatter Untergrund nötig, da die Dielen zum Beispiel auf einer dünnen Schicht Kork verlegt werden, die wiederum direkt auf dem Estrich liegt. Vorteil der Klammern: Es wird kein Klebstoff benötigt. Nachteil: Fugenbildung wird weniger stark verhindert.
  • Die klassische Verlegetechnik bei Massivholzdielen ist die Verschraubung mit einer Unterkonstruktion aus Holz. Vorteile dieser Variante sind der Verzicht auf Kleber und die Möglichkeit auch große Höhendifferenzen im Boden auszugleichen und sehr einfach eine Wärmedämmung einzubringen. Hinzu kommt: Da die Dielen in etwa 40 Zentimeter Abstand auf Unterkonstruktionsbalken liegen, schwingt der Boden etwas. Das ist kaum spürbar - aber eben doch so viel, dass die Schritte auf ihm leicht gedämpft werden, was in der Regel als sehr angenehm empfunden wird. Auch liefert eine Unterkonstruktion eine hohe Flexibilität - mit ihr lässt sich auf fast jedem Untergrund ein Massivholzdielenboden verlegen. Als Nachteil ist die relativ große Aufbauhöhe von einigen Zentimetern zu nennen.

Überall dort, wo es möglich ist, präferieren und empfehlen wir die Verschraubung auf einer Unterkonstruktion.

Sie stellt eine sehr robuste Variante des Dielenverlegens dar, die eine hohe Flexibilität bietet. Eine fast immer sinnvolle Wärmedämmung wird zum Teil des Bodensystems. Bei Neu- oder Umbauten bietet die Unterkonstruktion Platz für etwa Wasserrohre oder Stromleitungen. Die größten Vorteile: Dämpfung der Schritte auf dem Boden und Verzicht auf gesundheitlich nicht unbedenklichen Parkettkleber.

Top