Linoleum-Boden: Natürlich, pflegeleicht, kreativ.

Schon Kaiserin Sissi hatte einen.

Foto: Lehmwand

© Alice Wiegand | CC-BY-SA-3.0 (via Wikimedia Commons) | Änderungen vorgenommen

Eigenschaften

Der Glattbelag Linoleum ist über 150 Jahre alt. Das Rezept wurde stets optimiert, doch die Grundzutaten sind die gleiche geblieben. Linoleum...

  • besteht aus natürlichen Rohstoffen
  • ist robust, langlebig, fußwarm, antistatisch und frei von Weichmachern
  • lässt sich leicht reinigen
  • ist beständig gegen Öle und Fette
  • hat eine geringe Aufbauhöhe

Für alle Räume, die hohen Belastungen ausgesetzt sind, in denen nur Platz für einen dünnen Bodenbelag ist oder in denen Holzoptik nicht ins Bild passt, ist Linoleum ein guter Kandidat für den Bodenbelagsauswahl. Der Boden, der aus Leinöl, Naturharzen, Kork- oder Holzmehl, Kalksteinpulver und Jutegewebe besteht, wurde 1863 in England entwickelt - und wurde kurz danach auch im kaiserlichen Badezimmer von Sissi im Schloss Schönbrunn in Wien verlegt. Er ist bis heute in Takt und kann während eines Schloss-Rundgangs besichtigt werden.

Die Zusammensetzung von Linoleum hat sich grundsätzlich nicht geändert. Doch der Boden ist noch besser und langlebiger geworden - und die Auswahl an Farben und Dekoren ist heute viel größer.

Icon: Absatz Signet

Auswahl Ihres Bodens

Sollten Sie sich für einen Linoleumboden entscheiden, sprechen Sie uns direkt an.
Wir haben hochwertige Böden verschiedener Farben und Dekore im Angebot und bringen entsprechende Muster mit zu Ihnen nach Hause.

Ihre Vorteile: Sie können sich das Muster des Bodens direkt dort anschauen, wo er verlegt wird. Selbstverständlich verlegen wir auch Linoleum, das Sie nicht über uns beziehen.

Top